BADGElOGO Home1 Kopie

Warum?

Wo?

Wann?

Was ist neu?

Elegant klein alte T
tanzpaar12klein02 TP Börse
mit Radio Tanz Marathon1

Turniere

Tips und Tricks

Werdegang

Pressestimmen

Tanzclub Oldenburg

In welcher Tanzschule, Tanzclub oder Sportverein könnt Ihr einen bestimmten Tanz in Oldenburg und Umgebung lernen?

SIE sucht einen Tanzpartner

ER sucht eine Tanzpartnerin

Moonwalk

Der Moonwalk (engl. „Mondgang“) ist ein Tanzschritt, bei dem die Beinbewegungen Vorwärtslaufen vortäuschen, während sich die ausführende Person tatsächlich rückwärts bewegt.

Soweit rekonstruierbar, liegen die Wurzeln des Moonwalks im Mambo-Dance. Der Moonwalk und Vorläufer davon (ohne die Rückwärtsbewegung, als illusionistischer Gang) waren schon in den 1940er Jahren im Film zu sehen. Zu nennen sind hier vor allem der Film Stormy Weather, wo Cab Calloway und Fats Waller diesen Tanzschritt zeigen, Cabin in the Sky, ebenfalls von 1943, hier ist in den Minuten 50 bis 52 des Filmes der Moonwalk zu sehen, sowie Kinder des Olymp von 1945, in dem ihn Jean-Louis Barrault vorführte. Eine ähnliche Stilübung führte der französische Pantomime Jean-Gaspard Deburau im 18. Jahrhundert vor.

Die eigentliche Erfindung in der heute bekannten Form stammt mutmaßlich aus der Breakdance-Szene der frühen 1980er Jahre. Einer breiten Öffentlichkeit wurde der Moonwalk aber erst durch Michael Jackson bekannt, der ihn 1983 beim 25. Geburtstag der Plattenfirma Motown als Performance zu seinem Song Billie Jean zeigte, nachdem er dies bei Breakdancern in einer ähnlichen Form gesehen hatte und danach auch weiterhin bei seinen Auftritten vorführte. Der Moonwalk wurde durch diese Bühnenshows zu Jacksons Signature Move, der als ein „Markenzeichen“ mit seiner Person verbunden blieb.

Quelle: Wikipedia

 

Demo: http://www.youtube.com/watch?v=Km0_xW3JxM4&feature=related

Impressum

Presse

Links

Counter Website